Irgendwie muss man auch testen

Theorie ist ja schön und gut, aber irgendwie muss man das ja alles testen. Darum habe ich mich entschieden erstmal ein Testsystem zu bauen.

Und so sieht das im Moment aus.

X

Sicher kann man das alles viel kompakter bauen, aber meine Erfahrung sagt mir, wie bei Software auch, erst bauen, dann optimieren. So optimiert man nur das wirklich Notwendige.

Die Anforderungen ändern sich und so ist auch die Testplattform gewachsen

X

Was sieht man alles?

Den Raspberry PI. Das ist ein 2er. Den Splitter für das trennen von Sound und Bild aus dem HDMI. Ein Netzteil mit Atmega88 für die Versorgung und das ein- und ausschalten (Herunterfahren des PI). Das 7 Zoll Display von Waveshare.
Per Steckbrett aufgebaut:
Eine Schaltung für die Steuerung des Lüfters
Eine RTC (per I²c)
Eine Relaiskarte. Wir verwenden einen MCP2307 und einen ULN2803 damit die PIN's vom PI nicht überlastet werden. Auch möchte ich nicht das die Relais beim Booten schalten.

X

Ein Arduino Nano für AD und PWM ist auch noch da

X

Zur Zeit herrscht ein bisschen Chaos aber alle Hardwareteile sind nun zusammen. Auch ein Radio gibt es jetzt. DAB+ und UKW.

Links zu den Teilen:

Links die ich sehr Nützlich fand: